Mittwoch, 22. März 2017

Rezension zu "Morgen lieb ich dich für immer" von Jennifer L. Armentrout


Autor: Jennifer L. Armentrout
Verlag: cbt Verlag
Preis: 12,99€ / ebook: 9,99€
Seitenanzahl: 538


Ich habe sehr lange darüber nachgedacht, welches Buch ich als erstes auf meinem Blog rezensieren soll. Schließlich sollte der erste Post doch etwas besonderes sein und bei den Mitmenschen in Erinnerung bleiben.

Schlussendlich habe ich mich für "Morgen lieb ich dich für immer" (englische Version: "the problem with forever" von der wunderbaren Autorin Jennifer L. Armentrout entschieden. 
Ich habe bereits mehrere Bücher von ihr gelesen und wurde immer wieder auf's Neue überrascht. Mittlerweile gehört sie zu meinen Lieblingsautorinnen.



Das Cover ist sehr schlicht gehalten. Jedoch hat es mich sofort angesprochen, da es mit sehr viel Liebe zum Detail gestaltet wurden ist. Diese liebevollen kleinen Details werden auch öfters im Buch wiederholt. Zudem gibt es den Inhalt des Buches sehr gut wieder.



Mallory und Rider kennen sich seit ihrer Kindheit. Vier Jahre haben sie sich nicht mehr gesehen und Mallory glaubt, dass sie sich für immer verloren haben. Doch gleich am ersten Tag an der neuen Highschool kreuzt Rider ihren Weg - ein anderer Rider, mit Geheimnissen und einer Freundin.
Das Band zwischen Rider und Mallory ist jedoch so stark wie zuvor. Als Rider's Leben auf eine Katastrophe zusteuert, muss Mallory alles wagen, um ihre eigene Zukunft und die des Menschen zu retten, den sie am meisten liebt.



Schon die kleine Inhaltsangabe verspricht eine Geschichte zwischen zwei jungen Menschen auf höchster emotionalster Ebene. Da ich ein Riesen Fan von Jennifer L. Armentrout bin, bin ich mit einer sehr hohen Erwartung an dieses Buch herangegangen, und ich wurde nicht enttäuscht.

Durch ihren tollen Schreibstil ist es Jennifer L. Armentrout wieder einmal gelungen, mich als Leserin völlig zu fesseln. Meine ganze Umwelt war vergessen und ich hatte nur noch Augen für dieses Buch. Durch die perfekte Kombination aus Herzschmerz, Drama und Freundschaft, die sich schlussendlich in die erste große Liebe verwandelt, hat sie es geschafft, dass ich mit dem einen Auge gelacht und mit dem anderen Auge geweint habe. 

Die Protagonisten wurden sehr realistisch dargestellt und ich verlor mich völlig in die Gedanken und Gefühle von Mallory und Rider. Besonders die Auseinandersetzung mit dem Thema Kindesmisshandlung, das in unserer Welt immer noch allgegenwärtig ist, hat mich zutiefst berührt. 
Ich wurde in eine Welt gezogen, die für viele Menschen in unserer Gesellschaft nur sehr schwer auszuhalten ist. Eine Welt, in der viele glauben wollen, dass das, was Mallory und Rider erlebt haben, reine Fantasie ist. Selbst nachdem ich das Buch beendet habe, lässt mich dieses Thema nicht los.



Jennifer L. Armentrout hat sich wieder einmal selbst übertroffen! Sie hat es geschafft, dass ich mich völlig in der Handlung verliere und ich das Buch einfach nicht aus der Hand legen konnte. Die Protagonisten waren tiefgründig, authentisch und vielschichtig. Der Hintergrund der Geschichte ist zudem höchst emotional und hat mir an vielen Stellen Gänsehaut verliehen. 
Alles in einem ein wirklich sehr gelungenes Werk, was ich jedem Leser ans Herz legen möchte!

Kommentare:

  1. Echt schöne Rezension!

    Und mir gefällt dein Design echt echt gut <3

    xo Christl

    AntwortenLöschen
  2. Meine Christl! :* Ich danke dir so sehr. <3
    Das Design ist größtenteils dein Verdienst, du Künstlerin. :) xoxo

    AntwortenLöschen